DSC 2855, © Stadtverwaltung Winnenden

WN6 Zipfelbachursprung

Wanderung - Wanderweg
Startpunkt

Alfred-Kärcher-Sporthalle

Endpunkt

Alfred-Kärcher-Sporthalle

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:20 h
Distanz
10,14 km
Aufstieg
230 m
Abstieg
230 m
Schnüren Sie Ihre Wanderschuhe - es geht hoch hinaus! Genießen Sie eine wunderbare Wanderrunde durch das Naturschutzgebiet Zipfelbachtal mit herrlicher Aussicht.Der Zipfelbach führt Sie zu seinem Ursprung, bevor es durch eine zauberhafte Landschaft aus Wald, Streuobstwiesen und Weinbergen am „Steinbruch Haselstein“ und am Aussichtspunkt „Kleinen Rossberg“ vorbei zurück nach Winnenden geht.

WN6 Zipfelbachursprung

Schnüren Sie Ihre Wanderschuhe - es geht hoch hinaus! Genießen Sie eine wunderbare Wanderrunde durch das Naturschutzgebiet Zipfelbachtal mit herrlicher Aussicht. Der Zipfelbach führt Sie zu seinem Ursprung, bevor es durch eine zauberhafte Landschaft aus Wald, Streuobstwiesen und Weinbergen am „Steinbruch Haselstein“ und am Aussichtspunkt „Kleinen Rossberg“ vorbei zurück nach Winnenden geht.

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben
Ergebnisse filtern
Ergebnisse filtern
Liste anzeigen
Liste anzeigen
Karte anzeigen

Inhalte werden geladen

Entdeckungen entlang der Tour

Inhalte werden geladen

Radrundtour um Winnenden, © Hans Sukowski

Radtour

Zipfelbach Mündung, © Hans Suckowski

Radtour

ADFC-Tour zur Zipfelbachmündung

Ihr StuttCard Vorteil

Eintritt frei

Rad

Adventure Golf Winnenden

Ihr StuttCard Vorteil

Eintritt frei

Ausflugsziele

Altes Rathaus Winnenden mit Marktbrunnen

Altes Rathaus Winnenden mit Marktbrunnen

Ihr StuttCard Vorteil

Eintritt frei

Architektur
Blick vom Kleinen Roßberg, © Peter Holub

Aussichtspunkt Kleiner Rossberg

Ihr StuttCard Vorteil

Eintritt frei

Architektur

Wanderung

Doppelzimmer, © Central Hotel
Faksimile-Sammlung Dietrich Kreh Winnenden

Faksimile-Sammlung Dietrich Kreh Winnenden

Ihr StuttCard Vorteil

Eintritt frei

Literatur

Feuerwehrmuseum Winnenden, © Stuttgart-Marketing GmbH

Feuerwehrmuseum Winnenden

Ihr StuttCard Vorteil

Eintritt frei

Museen & Galerien

Hotel Le Village, © Hotel Le Village
FitAktiv-Parcours Winnenden, © Winnenden - Stuttgart-Marketing GmbH

Joggingstrecke, Trimm-Dich-Pfad, "Fit Aktiv-Parcours", Winnenden

Ihr StuttCard Vorteil

Eintritt frei

Aktivtouren
Kärcher Museum Winnenden, © SMG Achim Mende

Kärcher Museum Winnenden

Ihr StuttCard Vorteil

Eintritt frei

Museen & Galerien

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
3:20 h
Distanz
10,14 km
Aufstieg
230 m
Abstieg
230 m
Höchster Punkt
519 hm
Tiefster Punkt
286 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Wegebeschaffenheit

27 % Asphalt
19 % Schotterweg
3 % naturbelassen
51 % verschiedenes

Beschreibung

Wegbeschreibung

Startpunkt dieser Runde ist die Alfred-Kärcher-Halle. Wenn Sie sich vor der Wanderung zunächst stärken möchten, ist eine Einkehr in der „Schwabenalm“ empfehlenswert. Bei kühlerem Wetter können Sie hier hervorragende gutbürgerliche Speisen mit modernem Flair genießen. Ist es etwas wärmer, ist der Biergarten „Bamboo-Lounge“ mit nicht weniger guter Küche die richtige Adresse.

Es geht los, vorbei am Wunnebad, Winnendens Erlebnis- und Freizeitbad, das über die Grenzen des Kreises hinaus bekannt ist. Bald gelangen Sie auch schon an das Bächlein, das Sie zu seinem Ursprung führen wird. Etwa 18 Kilometer hat der Zipfelbach zurückgelegt, ehe er bei Poppenweiler, kurz vor den Zugwiesen, in den Neckar mündet. Bis dorthin führt er das Wasser von fast einem Dutzend kleinerer Bäche mit.

Seit dem Jahre 2005 gibt es einen Fischlehrpfad am Zipfelbach, unweit des SV-Vereinsheims. Errichtet wurde dieser vom Angelverein "Früh Auf" Winnenden. Der schöne Spazierweg eignet sich sogar für eine Tour mit Kinderwagen.

Am Wasser entlang geht es in den Wald und einen leichten Anstieg hinauf zum Ursprung des Zipfelbachs. Dieser befindet sich etwas abseits.

Es geht weiter bergauf, am Waldrand entlang. Nach einiger Zeit eröffnet sich Ihnen ein sehr schöner Blick mit dem Haselstein im Vordergrund, dem Lemberg im Hintergrund und bis hin zum Wunnenstein.

Nun gelangen Sie in den Ort Breuningsweiler, der bereits 1293 das erste Mal urkundlich erwähnt wurde. Von hier führt Sie der Weg am Waldrand entlang oberhalb der Weinlage Haselstein. Einen herrlichen Ausblick ins Zipfelbachtal können Sie genießen, bevor es zum Naturdenkmal „Steinbruch Haselstein" geht. Die bis zu 12 Meter hohe Abbauwand des ehemaligen Steinbruchs lässt sich hier ebenso bewundern wie die dank der nach Süden offenen Lage zahlreichen Blumen, welche vom Frühjahr bis in den Herbst prächtig gedeihen.

Bald wenden Sie sich talwärts zum „Kleinen Rossberg“, ein schöner Aussichtspunkt mit grandioser Sicht über Winnenden. Verweilen Sie hier gerne und lassen Ihren Blick über die Gegend schweifen. Bei guter Sicht sieht man bis Ludwigsburg und Stromberg, bevor Sie der Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt, der Alfred-Kärcher-Halle führt. Falls Sie sich hier zu Beginn der Wanderung nicht schon im Restaurant „Schwabenalm“ gestärkt haben, ist jetzt ein idealer Zeitpunkt dafür.

Start der Tour: Alfred-Kärcher-Halle - Wunnebad - Zipfelbachursprung - Breuningsweiler -Haselstein - Kleiner Rossberg - Ende der Tour: Alfred-Kärcher-Halle

mehr lesenweniger lesen
DSC 2855, © Stadtverwaltung Winnenden
1 von 1
1 von 1 Inhalten