© Landkreis Göppingen

Löwenpfad "Wasserberg-Runde" - Panorama pur und typische Alblandschaften

Wanderung - Wanderweg
Startpunkt

Wanderparkplatz Hexensattel zwischen Reichenbach im Täle und Unterböhringen.

Endpunkt

Wie Startpunkt.

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:45 h
Distanz
12,11 km
Aufstieg
379 m
Abstieg
379 m
Aussichtsreich und geschichtsträchtig ist der Löwenpfad "Wasserbergrunde" bei Unterböhringen und Hausen. Eindrucksvolle Aussichten sind auf der anspruchsvollen Rundtour immer wieder zu finden. Naturliebhaber kommen insbesondere im Naturschutzgebiet Wasserberg-Haarberg auf ihre Kosten und können dort seltene Pflanzenarten bestaunen. Mit dem Wasserberghaus bietet sich eine rustikale Einkehrmöglichkeit mit gut bürgerlicher, schwäbischer Küche an.

Inhalte werden geladen

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
3:45 h
Distanz
12,11 km
Aufstieg
379 m
Abstieg
379 m
Höchster Punkt
744 hm
Tiefster Punkt
458 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Wegebeschaffenheit

9 % Asphalt
6 % Schotterweg
84 % naturbelassen

Beschreibung

Wegbeschreibung

Die rund 12 Kilometer lange Tour startet auf dem Wanderparkplatz am Hexensattel zwischen Reichenbach im Täle und Unterböhringen und führt direkt ins Naturschutzgebiet Wasserberg-Haarberg. Der Weg verläuft oberhalb einer großen und steilen Wachholderheide hinauf auf die Spitze des Haarbergs mit einer fantastischen Aussicht. Unter den zahlreichen licht- und wärmebedürftigen Tier- und Pflanzenarten, die sich hier entwickelt haben, trifft man viele seltene Orchideen an.

Weiter geht es bis zum Wasserberghaus, das man über einen kurzen Abstecher von etwa einem Kilometer erreichen kann. Hier bietet sich eine rustikale Einkehrmöglichkeit mit gut bürgerlicher, schwäbischer Küche an. Zudem hat man einen herrlichen Blick ins Albvorland - von den “Drei Kaiserbergen“ bis zur Stauferstadt Göppingen.

Anschließend wandert man durch Wälder und Wiesen, vorbei an der „neuen Wettereiche“, dem Wappenbaum von Unterböhringen. An der Bergkante genießen wir die beeindruckenden, schönen Ausblicke nach Unterböhringen und in das Filstal. Der steile Abstieg erfolgt über Heideflächen nach Unterböhringen mit dortiger Einkehrmöglichkeit. Auf dem Halbhöhenweg am linken Talhang wandern wir weiter nach Hausen und dann entlang des Weigoldsberges abwechselnd durch Heiden, Wiesen und Wälder zurück zum Hexensattel zwischen Reichenbach im Täle und Unterböhringen.

 

mehr lesenweniger lesen
© Landkreis Göppingen
Vesperszene, © Landkreis Göppingen
Blick auf den Weigoldsberg, © Landkreis Göppingen
Albtraufsitzkorb, © Landkreis Göppingen
Schnitzen von Holzgrillstecken, © Landkreis Göppingen
1 von 5
1 von 5 Inhalten
von Holger Bäuerle