© Natur.Nah. Schönbuch & Heckengäu

Drei Seen/ Drei Täler

Wanderung - Wanderweg
Startpunkt

Tübinger Straße 3

Endpunkt

Tübinger Straße 3

Schwierigkeit
leicht
Dauer
2:07 h
Distanz
8,07 km
Aufstieg
80 m
Abstieg
80 m
Ein Rundweg, welcher zum Entdecken der näheren Umgebung einlädt.

Drei Seen/ Drei Täler

Wie der Name schon sagt, führt dieser Spazierweg über drei Täler: das Aichtal, das Fäubachtal und das Segelbachtal.Dabei kommen Sie nicht nur an drei Seen, sondern auch an drei Mühlen vorbei.Weitere Informationen finden Sie in dem Flyer, der in den beiden Rathäusern zur kostenlosen Mitnahme ausgelegt ist.

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben
Ergebnisse filtern
Ergebnisse filtern
Liste anzeigen
Liste anzeigen
Karte anzeigen

Inhalte werden geladen

Entdeckungen entlang der Tour

Inhalte werden geladen

  • © Natur.Nah. Schönbuch & Heckengäu

    Wanderung

    Auszeitnehmen im Siebenmühlental

    Ihr StuttCard Vorteil

    Eintritt frei

    Wandern
  • Ritter Sport SchokoWelt Waldenbuch, © SMG, Achim Mende

    Bunte SchokoWelt bei Ritter Sport in Waldenbuch

    Ihr StuttCard Vorteil

    Eintritt frei

    Museen & Galerien

  • Altstadt Weil der Stadt, © Stadtmarketing Weil der Stadt

    Radtour

    Die SCULPTOURA - Ein Spiel aus Kunst und Natur (Gesamtroute)

    Ihr StuttCard Vorteil

    Eintritt frei

    Rad
  • Susanne Immer - 9. Meridian, © Natur.Nah. Schönbuch & Heckengäu

    Radtour

    Die SCULPTOURA - Ein Spiel aus Kunst und Natur (Teil I )

    Ihr StuttCard Vorteil

    Eintritt frei

    Rad
  • © Natur.Nah. Schönbuch & Heckengäu

    Wanderung

  • FRIEDRICH Café – Bar - Bistro Waldenbuch, © thomas ceska waldenbuch

    FRIEDRICH Café – Bar - Bistro Waldenbuch

    Ihr StuttCard Vorteil

    Eintritt frei

    Restaurants
  • Gasthof Krone, Außenansicht, © Gasthof Krone, Matthias Gugeler

    Gasthof Krone Waldenbuch

    Ihr StuttCard Vorteil

    Eintritt frei

    Restaurants
  • Gasthof Traube Waldenbuch

    Gasthof Traube Waldenbuch

    Ihr StuttCard Vorteil

    Eintritt frei

    Restaurants
  • © Natur.Nah. Schönbuch & Heckengäu

    Wanderung

  • Hallenbad Waldenbuch, © GDA GmbH Waldenbuch

    Hallenbad Waldenbuch

    Ihr StuttCard Vorteil

    Eintritt frei

    Bäder / Wellness

  • Doppelzimmer, © Landgasthof Hotel Rössle
  • Museum der Alltagskultur - Schloss Waldenbuch, © FTGRF.de

    ErlebnisCard

    Museum der Alltagskultur - Schloss Waldenbuch

    Ihr StuttCard Vorteil

    Eintritt frei

    Architektur
  • Details der Tour

    Empfohlene Jahreszeit
    • J
    • F
    • M
    • A
    • M
    • J
    • J
    • A
    • S
    • O
    • N
    • D
    Dauer
    2:07 h
    Distanz
    8,07 km
    Aufstieg
    80 m
    Abstieg
    80 m
    Höchster Punkt
    428 hm
    Tiefster Punkt
    348 hm
    Kondition
    Technik
    Landschaft
    Erlebnis

    Wegebeschaffenheit

    3 % Asphalt
    68 % Schotterweg
    29 % naturbelassen

    Beschreibung

    Wegbeschreibung

    Wir gehen zuerst im Aichtal ein Stück auf dem Museums-Radweg und folgen deshalb der Ragwegweisung noch vor der Fußgängerbrücke halblinks in den Eybachweg. Links der Aich entlang gelangen wir über das Gartengebiet "Alte Hauländer" alsbald zum Museum Ritter, zu dem eine, die Aich überquerende, Fußgängerbrücke führt.

    Wir gehen geradeaus weiter, folgen ab dieser Brücke der Beschilderung "Spazierweg Museum Ritter- Fäulbachsee", und kommen, am Waldrand entlang, zunächst am Rohrwiesensee und im Anschluss an der Oberen Sägmühle vorbei.

    Immer der Beschilderung folgend, geht es unmittelbar nach einer kleinen Brücke nach links ins Fäulbachtal. Wir erreichen den kleinen Weiher Fäulbachsee, wo eine Sitzgruppe zum Rasten bereit steht, bevor der weitere Weg erst gemächlich, dann recht steil ansteigt.

    Auf dem Bergrücken angekommen, wenden wir uns an der Kreuzung nach links (mit Kennzeichnung blauer Punkt) in Richtung Totenbachmühle.

    (Einen Abstecher lohnt an dieser Abzweigung ein Besuch der Neuweiler Viehweide: Dem gut beschilderten Weg nach rechts folgend, gelangen wir nach 800 Metern zu deisem Waldkulturerbe, auf dem unter alten Hutewald-Eichen heute wieder Pferde und Ziegen grasen, die von einer Besucherplattform aus beobachtet werden können. Der Rückweg erfolgt auf gleicher Strecke.)

    Nach rund einem Kilometer erreichen wir eine weite Wiesenfläche und sehen rechterhand das Anwesen der Totenbachmühle ("OaseWeil") samt dem neuen Baumhaus-Hotel.

    Wir gehen aber, am Waldrand entlang, geradeaus weiter bis zum Parkplatz, hinter dem sich, von einem Wäldchen verborgen, der Totenbachsee, angelegt als Speichersee im Rahmen des Hochwasserschutzes, befindet.

    Wir können den See umrunden, indem wir wenige Schritte der mit einem Schild "OaseWeil" bezeichneten Straße folgen, um anschließend auf einem Pfad links hinab zum See gelangen. Zurück zum anderen Ende des Parkplatzes gelangen wir entlang der Staumauer direkt neben der Kreisstraße.

    Mit dem Kinderwagen ist aufgrund der Beschaffenheit des Weges eine Umrundung des Totenbachsees nicht zu empfehlen; am besten geht man entlang des Parkplatzes direkt zur Kreisstraße.

    Wir überqueren die Kreisstraße an der Einfahrt zum Parkplatz, gehen ein kleines Stück bergab und gelangen in das idyllische Segelbachtal. Der Weg, jetzt mit einem roten Punkt bezeichnet, führt uns geradewegs am Bach entlang über das Schützenhaus und, halbrechts abbiegend, zur Seitenbachmühle. Am Mühlenladen vorbei und entlang eines Wildgeheges gelangen wir zum Ausgangspunkt zurück.

    Mit dem Kinderwagen bleiben wir auf der ansteigenden Asphaltstraße (Alte Dettenhäuser Straße), lassen die Seitenbachmühle rechts liegen und gehen über die Weilerbergstraße zurück zum Ausgangspunkt.

    mehr lesenweniger lesen
    © Natur.Nah. Schönbuch & Heckengäu
    1 von 1
    1 von 1 Inhalten
    von Stadt Waldenbuch