Der Weg führt an den Wiesen und Feldern vorbei, © Bad Urach Tourismus

17 - Schorrenbuckel

Wanderung - Wanderweg
Startpunkt

P50 Sportplatz Sirchingen

Endpunkt

P50 Sportplatz Sirchingen

Schwierigkeit
leicht
Dauer
0:50 h
Distanz
3,30 km
Aufstieg
102 m
Abstieg
102 m
Der Schorrenfels mit seinen Felstürmen steht im Mittelpunkt dieser Wanderung.

17 - Schorrenbuckel

Die ehemalige Residenzstadt Bad Urach liegt mitten im UNESCO Biosphärenreservat Schwäbische Alb. Herrliche Natur, gute Luft und die pittoreske Fachwerkstadt sorgen für ein entspanntes, tiefes Durchatmen und erholsame Urlaubstage.

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben
Ergebnisse filtern
Ergebnisse filtern
Liste anzeigen
Liste anzeigen
Karte anzeigen

Inhalte werden geladen

Entdeckungen entlang der Tour

Inhalte werden geladen

  • Zwei Wanderer befinden sich in der Wolfsschlucht, © Bad Urach Tourismus

    Wanderung

  • Der Weg führt an den Wiesen und Feldern vorbei, © Bad Urach Tourismus

    Wanderung

  • Ausblick auf die Wiesen und Felder, © Bad Urach Tourismus

    Wanderung

  • Die Felder und Wiesen sind von nebel bedeckt, © Bad Urach Tourismus

    Wanderung

    19 - Grindelteich - Blasenberg

    Ihr StuttCard Vorteil

    Eintritt frei

    Wandern
  • Der Wanderweg führt an vielen Wiesen vorbei., © Bad Urach Tourismus

    Wanderung

    20 - Sirchinger Wasserfall

    Ihr StuttCard Vorteil

    Eintritt frei

    Wandern
  • Blasenberg, © Bad Urach Tourismus
  • Burgruine Hohenwittlingen, © Bad Urach Tourismus

    Burgruine Hohenwittlingen

    Ihr StuttCard Vorteil

    Eintritt frei

    Burgen & Schlösser
  • Burgruine Hohenwittlingen, © Bad Urach Tourismus

    Burgruine Hohenwittlingen bei Bad Urach

    Ihr StuttCard Vorteil

    Eintritt frei

    Burgen & Schlösser
  • Aussicht von der ehemaligen Ruine Blankenhorn, © Bad Urach Tourismus

    Ehem. Ruine Blankenhorn

    Ihr StuttCard Vorteil

    Eintritt frei

    Architektur
  • Wanderer bestaunen den Geschlitzten Fels, © Bad Urach Tourismus
  • Wanderer stehen auf der Brücke, © Bad Urach Tourismus

    Wanderung

  • Details der Tour

    Empfohlene Jahreszeit
    • J
    • F
    • M
    • A
    • M
    • J
    • J
    • A
    • S
    • O
    • N
    • D
    Dauer
    0:50 h
    Distanz
    3,30 km
    Aufstieg
    102 m
    Abstieg
    102 m
    Höchster Punkt
    758 hm
    Tiefster Punkt
    682 hm
    Kondition
    Technik
    Landschaft
    Erlebnis

    Wegebeschaffenheit

    100 % Unbekannt

    Beschreibung

    Wegbeschreibung

    Als breiter Forstweg führt unsere Wanderstrecke zuerst dem Wanderparkplatz entlang nach Osten. Nach einer Linkskurve zweigt ein schmaler, Wanderweg nach links ab. Dieser Weg führt uns zum Trauf hinauf, wo die Hochfläche endet und zum Tal hin abfällt. Schon nach einer knappen Viertelstunde erreichen wir den Schorrenfels (711 m, geschütztes Naturdenkmal). Die Aussicht ins Ermstal und auf den gegenüberliegenden Felskranz ist großartig. Zur Linken sieht man in halber Höhe des Bergrückens Hann das „Haus auf der Alb“ (Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg).

    Über der Altstadt von Bad Urach baut sich die Eichhalde auf. Gegenüber stehen die Felsen am Hartberg. Rechts sieht man die Hohen Felsen (651 m) am Mockenrain über dem tief eingeschnittenen Föhrental.

    An der Bergecke auf steilem Fels ragt die Ruine Hohenwittlingen (677 m) auf und dahinter ist der Bad Uracher Stadtteil Wittlingen zu erkennen. In der felsigen Schorrenwand befinden sich mehrere Höhlen und Schächte, von deren Besuch aber aus Sicherheitsgründen abzuraten ist. Unseren Wanderweg setzen wir am felsigen Berg Rand entlang fort. Nach einer Einzäunung zweigt ein schmaler Weg nach links ab. Wir wandern aber geradeaus den Traufweg entlang durch den dichten Buchenwald. Nach ca. 700 m Wegstrecke ab dem Schorrenfels fällt der Traufweg steil ab. Bevor jedoch der Abstieg beginnt, biegen wir nach links ein. Schon nach wenigen Metern wechseln wir abermals die Richtung und biegen nach links in einen Grasweg zwischen Buchenwald und Fichtenschonung ein, der in einen geschottertenFeldweg übergeht. Leicht bergauf gehend erreichen wir den Waldtrauf und wandern dann über das freie Feld, den Schorrenbuckel. Dort mündet unser Weg in eine asphaltierte Anliegerstraße, in die wir nach rechts einbiegen. Unsere Wegstrecke bietet nun einen neuen überraschenden Blick über die Hochfläche.

    Sanft ansteigende Kuppen, flache Mulden und Trockentäler reihen sich aneinander. Zusammen mit dem harmonischen Wechsel von Feldern und Wald bestimmen diese weichen Formen das

    Landschaftsbild. Nach etwa einem Kilometer gelangen wir an eine Sterngabelung und biegen direkt in die Straße, die nach links in Richtung Sirchingen führt, ein. Am Ende der abfallenden Strecke erreichen wir die Hauptstraße und biegen links ab, so dass wir diese etwa hundert Meter entlangwandern. Vorbei am Ortsschild erreichen wir unseren Ausgangs- und Endpunkt, den Wanderparkplatz Schorrenfels.

    mehr lesenweniger lesen
    Der Weg führt an den Wiesen und Feldern vorbei, © Bad Urach Tourismus
    Vom Schorrenfels hat man einen tollen Blick auf Bad Urach, © Bad Urach Tourismus
    Der Schorrenfels bietet einen tollen Blick in die Natur, © Bad Urach Tourismus
    Der Weg führt durch den Wald, © Bad Urach Tourismus
    1 von 4
    1 von 4 Inhalten